Unsere Geschichte 

Am Anfang (1957) stand eine Evangelisationsveranstaltung in Wipperfürth an der Ohlstrasse. Freikirchliche Gemeinden aus dem oberbergischen Kreis und Wermelskirchen hatten sich
zum Ziel gesetzt kirchendistanzierten Menschen die frohe Botschaft des Evangeliums
nahe zu bringen.

So bildete sich 1958 ein kleiner Hauskreis, der sich regelmäßig in der Neyesiedlung traff.
Bald war zu wenig Platz in der kleinen Wohnung und so bot sich am Höhenweg ein Häuschen
an.

So entstand in Wipperfürth die Evangelisch Freikirchliche Gemeinde.

Herbert und Ruth aus Wuppertal Vohwinkel sahen nach Anfrage die Aufgabe, die kleine,   neue Gemeinde zu unterstützen und kamen 1958 nach Wipperfürth.

...junge Leute fanden zum Glauben an Jesus Christus und die Gemeinde wuchs.

...bald wurde aus eigenem Kreis Christel als Missionarin nach Nigeria ausgesandt.

Die kleine Gemeinde erfuhr viel Unterstützung durch die oberbergischen Gemeinden und aus Wermelskirchen.

Peter und Elisabeth unterstützten und prägten mit hohem Einsatz die evangelistische Jugendarbeit. (1975-1982).

...zu 30-jährigen Jubiläum kamen viel Gäste und Mitbegründer.

 Pro Christ für Kids 2000.

Dann wurde es wirklich zu eng. So entand dieses Bild Anfang August 2005 nach dem letzten Gottesdienst im Gemeindehaus am Höhenweg .

Wir konnten das alte Feuerwehrhaus von der Stadt Wipperfürth erwerben, welches nun umgebaut wurde.

Wir trafen uns 17 Monate sonntags in der Aula der Hauptschule zum Gottesdienst.

Silvesterfeier 2005 auf der Baustelle, ein besonderes Erlebnis.

Es geht weiter. Im März 2007 konnten wir den ersten Gottesdienst im neuen Gemeindehaus  mit "Katalpa" feiern.

Gern und ausgiebig wird das neue Foyer zum persönlichen Austausch nach den Veranstaltungen genutzt.

Im Oktober 2007 bekennen 7 Geschwister öffentlich ihren Glauben durch die Taufe.